Tagesordnungspunkt

TOP Ö 7.48: Lüftungsanlagen für Erfurter Schulen und Kindergärten
Einr.: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

BezeichnungInhalt
Sitzung:03.02.2021   StR/001/2021 
Beschluss:mit Änderungen beschlossen
Abstimmung: Ja: 36, Nein: 0, Enthaltungen: 10, Befangen: 0
Vorlage:  2422/20 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Drucksache Dateigrösse: 130 KB Drucksache 130 KB
Dokument anzeigen: Stellungnahme Dateigrösse: 48 KB Stellungnahme 48 KB

Beschluss

 

01

Die Stadtverwaltung wird aufgefordert, darzulegen, wie sie angesichts der andauernden Pandemie und der zunehmend kälteren Witterung neben dem Stoßlüften zum Einsatz von mobilen und stationären Luftfilteranlagen in Schulen und Kindergärten steht, und ob sie sich um den schnellstmöglichen Einsatz selbiger bemühen wird oder wenn nein, warum nicht.

 

02

Die Stadtverwaltung wird beauftragt, zu prüfen, wie viele  Räume in Erfurter Schulen und Kindergärten für die Installation von rechtskonformen Lüftungsanlagen  geeignet wären, und wo solche rechtskonformen Installationen aus ihrer Sicht am drängendsten sind.

 

03

Die Stadtverwaltung berichtet parallel dazu über die bisher gemachten Erfahrungen mit Lüftungsanlagen in den bereits laufenden Modellversuchen und eruiert zugleich mögliche mobile Mietmodelle für mobile Luftfilter.

 

04

Sollte die Finanzierung nicht aus dem laufenden Haushalt möglich sein, so sind Verhandlungen zur finanziellen Förderung von Luftfilteranlagen mit dem Land und dem Bund aufzunehmen.

 

05

Die Stadtverwaltung wird weiterhin beauftragt, allen Lehrern, Erziehern, technischem Personal sowie bedürftigen Schülerinnen und Schülern, umgehend entweder medizinische Masken oder FFP2-Masken zur Verfügung zu stellen. Hierbei soll geprüft werden, ob diese Masken aus Eigenmitteln oder durch Mittel des Freistaates Thüringen zur Verfügung gestellt werden können.