Tagesordnungspunkt

TOP Ö 9.18: Feststellung des Jahresabschlusses 2013 des Eigenbetriebes Erfurter Sportbetrieb
Einr.: Oberb├╝rgermeister

BezeichnungInhalt
Sitzung:01.10.2014   StR/011/2014 
Beschluss:beschlossen
Abstimmung: Ja: 39, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0
Vorlage:  1287/14 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Drucksache Dateigrösse: 109 KB Drucksache 109 KB

Beschluss:

 

01

Der Jahresabschluss 2013 des Eigenbetriebes Erfurter Sportbetrieb mit einer Bilanzsumme  von 73.206.017,35 EUR und einem Jahresverlust von 1.176.081,94 EUR wird festgestellt.

 

02

Der Jahresverlust von 1.176.081,94 EUR  des Jahres 2013 wird auf neue Rechnung vorgetragen.

 

03

Aus dem investiven Zuschuss der Landeshauptstadt Erfurt des Wirtschaftsjahres 2013 wird der j├Ąhrliche Tilgungsanteil des Kredites zur Finanzierung der Radrennbahn in H├Âhe von 90.100,00 EUR in die Allgemeine R├╝cklage eingestellt.

 

04 

Der Saldo in H├Âhe von 101.000,00 EUR infolge von Wertkorrekturen im Anlageverm├Âgen in Bezug auf mit Gr├╝ndungsbeschluss zum 01.01.2003 in das Sonderverm├Âgen einbrachte Grundst├╝cke┬á wird der Allgemeinen R├╝cklage entnommen.

 

05

Der Verlustvortrag aus dem Wirtschaftsjahr 2009 in H├Âhe von 1.188.627,39 EUR wird gem├Ą├č ┬ž 8 Abs. 2 Th├╝ringer Eigenbetriebsverordnung mit der Allgemeinen R├╝cklage verrechnet.

 

06 

F├╝r das Wirtschaftsjahr 2013 wird die Werkleitung entlastet.

 

07

Als Abschlusspr├╝fer f├╝r den Jahresabschluss 2014 einschlie├člich der ├ťberpr├╝fung der Ordnungsm├Ą├čigkeit der Werkleitung und der wirtschaftlichen Verh├Ąltnisse┬á gem├Ą├č ┬ž 53 Haushaltsgrunds├Ątzegesetz wird die Wirtschaftspr├╝fungsgesellschaft BDO AG bestellt. Der Pr├╝fungsauftrag ist bis Oktober 2014 durch die Werkleitung auszul├Âsen. Im Pr├╝fungsauftrag ist die Vorlage des Abschlussberichtes 2014 bis sp├Ątestens Ende April 2015 zu vereinbaren. Der Pr├╝fungsbericht ist der Landeshauptstadt Erfurt auch in elektronischer Form zur Verf├╝gung zu stellen.

 

08

Gem├Ą├č ┬ž 25 Absatz 4 Th├╝ringer Eigenbetriebsverordnung ist neben den Beschl├╝ssen ├╝ber die Feststellung des Jahresabschlusses und der Ergebnisverwendung auch der Best├Ątigungsvermerk des Abschlusspr├╝fers orts├╝blich bekanntzugeben. Gleichzeitig sind der Jahresabschluss und der Lagebericht an sieben Tagen ├Âffentlich auszulegen. In der Bekanntgabe ist auf die Auslegung hinzuweisen.